Navigation

Blog

Gemeinsam singen - Sinnvolle Kinderlieder zur altersgerechten Förderung

Sinnvolle Kinderlieder zur altersgerechten Förderung

Kinder lieben es, die Welt zu entdecken und stundenlang zu spielen, aber auch zu singen. Wir als Eltern können sie dabei in vielfältiger Hinsicht unterstützen. Dazu gehören nicht nur qualitativ hochwertige Spielsachen, sondern auch das gemeinsame Singen von Kinderliedern.

zwei Kinder singen beim Wandern
Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de


Alle Sinne der Kinder fördern

Schon im Mutterleib vernehmen Babys Geräusche aus der Umwelt der Mutter. Auch der Musik können sie ungestört lauschen. Klassische Musik wirkt beispielsweise auch nach der Musik beruhigend auf das Kind. Sicher auch aus diesem Grund wird bei Spieluhren, die am Kinderbett angebracht werden können, „Eine kleine Nachtmusik“ oder „Brahms Schlaflied“ abgespielt.

Aber auch, wenn die Zeit vorbei ist und die Kinder die Welt auf eigenen Beinen entdecken, lieben sie es, erst den von den Eltern gesungenen Kinderliedern zuzuhören und später selbst mit einzustimmen. Viele Eltern kennen allerdings nur einige wenige Lieder, die für das gemeinsame Singen mit Kindern geeignet sind. Deshalb hat das Unternehmen Real auf seiner Webseite einige bekannte Kinderlieder zusammengestellt und bietet diese zum kostenlosen Download an. So steht gemeinsamen Singstunden nichts mehr im Wege.

Viele Gelegenheiten, gemeinsam zu singen

Nicht nur beim gemeinsamen Spielen oder Kuscheln auf dem Sofa, sondern bei vielen weiteren Gelegenheiten können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind oder vielleicht auch dessen Freunden singen. Unternehmen Sie beispielsweise Wanderungen in der Natur, so können Sie verschiedene Wanderlieder anstimmen.

Singen beim Plätzchenbacken
Quelle des Bildes: Jörg Brinckheger  / pixelio.de

Aber auch zu verschiedenen Anlässen gibt es eine Vielzahl an Kinderliedern. Bestimmt kennen Sie selbst noch Songs wie „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Die Jahresuhr“ des Kinderliedermachers Rolf Zuckowski, die vor allem in der Weihnachtszeit erklingen. Aber auch „Hoppelhase Hans“ von Volker Rosin, „Der Traumzauberbaum“ von Reinhard Lakomy und „Jule wäscht sich nie“ von Gerhard Schöne zählen zu den bekanntesten neuen Kinderliedern der letzten Jahrzehnte.  

Klassische Kinderlieder sind weiterhin angesagt

Klassische Kinderlieder erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Vielleicht kennen auch Sie noch „Backe backe Kuchen“, „ABC – Die Katze lief im Schnee“, „Ach du lieber Augustin“ und „Aramsamsam aramsamsam“ aus Ihrer eigenen Kindergarten- und Schulzeit? Eine größere Auswahl kindgerechter Lieder finden Sie beispielsweise auf der Webseite Lieder-Archiv. Hier sind allerdings nur die Texte und Noten der Lieder abgedruckt. Es ist aber nicht schlimm, wenn Sie die Melodie nur ansatzweise beherrschen. Das Wichtigste ist, dass Sie mit Ihrem Kind überhaupt singen, schult es doch so neben seinem musikalischen Gehör vor allem seine Merkfähigkeit. Ihr Kind wird Sie keinesfalls danach beurteilen, ob Sie das Lied genauso perfekt singen wie vielleicht die Erzieherin in der Kindertagesstätte oder der Kinderkrippe oder der Künstler auf der CD.

Wenn Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Frühlingslieder anstimmen möchten, so finden Sie in diesem YouTube Video eine Abfolge verschiedenster Frühlingslieder zum gemeinsamen Mitsingen.