Navigation

Blog

Holzfarm-Chronik Kapitel 7

Land in Sicht

Anfang 2011 schneite ein junges Mädchen in unser Geschäft und bewarb sich als Praktikantin. Toll, Verstärkung! Sie bewährte sich in dieser Zeit so gut, war fleißig und überzeugte uns mit innovativen Ideen, dass wir uns entschlossen, ihr trotz der kritischen Lage einen Ausbildungsplatz anzubieten.

Ich sollte es nicht bereuen.

Meine zum Glück taffen zuverlässigen Mitarbeiterinnen und unsere fleißige Azubine Vanessa „schmissen“ den Laden und den kränklichen Onlineshop ohne mich. Wir trennten uns von Idee & Spiel als Marketingpartner und auch komplett von Playmobil. Nun fuhren wir wieder nach unserem alten Kurs und im Laden konnte man wieder atmen. Die Kunden hatten keine Angst mehr, dass ihnen etwa Ware auf den Kopf fällt. Das haben die wirklich gesagt! Denn diese türmte sich zwischenzeitlich bis an die Decke. Ein großes Dankeschön an meine fleißigen Mädels an dieser Stelle und vor allem an meinen Mann, der an mich geglaubt und mich unterstützt hat.

Heute ist zum Glück alles top aufgeräumt und man kommt wieder durch die Gänge auch mit einem Kinderwagen!

Babyspielzeug-Abteilung

Ich musste mir ein halbes Jahr Auszeit gönnen um dann wieder frisch und besser organisiert ans Projekt Onlineshop zu gehen. Wir haben das Sortiment „geputzt“ und bereinigt, denn in den Jahren zuvor wurden sämtliche Artikel in den Onlineshop gepflegt, um Umsatz zu machen.

Sonnenuntergang

Doch leider ging dabei unsere Philosophie, kreatives Holzspielzeug anzubieten flöten. Der Shop machte einen zugemüllten Eindruck. Durch die Weiterentwicklung der Programmiersprache des Onlineshops hakte die alte Software des Shops immer öfter oder gab sogar Fehlermeldungen. Für die Kunden eine Zumutung.

Zur Erinnerung an unsere "alte" Holzfarm:

altes Holzfarmdesign

Also haben mein Mann und ich uns entschlossen, eine neue aktuelle Shopsoftware mit integrierter Warenwirtschaft zu kaufen. Wir haben eine Agentur beauftragt, die uns ein neues Design erstellte. Was hier so locker klingt, ist aber immer noch ein aufwändiger und arbeitsreicher Prozess. Es hat sich aber gelohnt und Ich finde, die Agentur hat unseren Charakter hervorragend dargestellt: fröhlich, natürlich und auch ein bisschen wahnsinnig, wenn man sich die Kuh ganz recht oben auf unserer Homepage genauer anschaut:-). Denn ich bin manchmal auch ein bisschen wahnsinnig, mache immer alles voller Inbrunst und steigere mich so richtig rein. Dabei vergesse ich auch manchmal die Bremse zu ziehen:-)

lustige Kuh auf der Wiese - gezeichnet

Letzten Herbst bekam unsere Holzfarm-Familie dann weiteren Zuwachs. Unser Nesthäkchen Lena begann ihre praktische Ausbildung bei uns. Nun sind wir komplett und im Team unschlagbar und waren gut gerüstet für die Umstellung auf das neue Shop- und Warenwirtschaftssystem.

So, das war der 7. Teil.

Eure Christine