Ostheimer

Ostheimer Holzfiguren begeistern bereits über viele Jahrzehnte Kinder und Erwachsene. Das Unternehmen am Fuße der Schwäbischen Alb bietet eine große Auswahl an Spielfiguren, die die Fantasie der Kinder anregen und ihre intellektuellen und kognitiven Fähigkeiten fördern. Jede Spielfigur wird mit der Hand einzeln gesägt, geformt und bemalt. Dadurch erhalten die Holzfiguren eine Einzigartigkeit, die ein maschinengefertigtes Produkt nie erreichen wird.

Weiterlesen...

Made in Germany – seit mehr als 80 Jahren 

Ostheimer kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Gegründet wurde das Unternehmen 1939 vom Ehepaar Walter und Adeline Ostheimer. 1959 übernahm die Tochter Magarete Ostheimer die Firma. Sie prägte die Kollektion und das Design der Figuren maßgeblich mit. Die Firmenchefin ließ es sich sogar nicht nehmen, selbst beim Bemalen der Figuren anzupacken. Heute wird das Geschäft von ihrem Neffen, Stefan Zech, geleitet. Die anthroposophisch angehauchte Unternehmensphilosophie ist über die Jahre geblieben: Kinder sollen sich unabhängig von dem, was Medien vorgeben, frei entfalten können und ihre eigene Kreativität entdecken.

Das Ostheimer Spielfiguren-Sortiment lässt keine Wünsche offen 

Mit den Ostheimer Figuren kann sich jedes Kind seine eigene Spielewelt erschaffen: Heimische Tiere und Figuren wie Bauer, Bäuerin und Schäfer vom Bauernhof, Tiere aus der Wasserwelt oder aus Afrika wie Löwe, Nilpferd und Kamel, Märchen- und Ritterfiguren, Zootiere und Tiere aus dem heimischen Wald bieten viele Möglichkeiten, das in der Realität Wahrgenommene nachzuspielen. Die in Handarbeit geschaffenen Holzfiguren regen aufgrund ihrer einfachen Formen und dezenten Farbgebung die Fantasie an und lassen den Kindern genügend Raum, ihnen eigene Charaktere zu geben. Mit den passenden Bäumen, Gräsern, Burgen und Häusern finden die Spielfiguren die passende Umgebungswelt, sodass jedes Kind seine eigenen Geschichten erzählen kann. Zwei besonders beliebte Ostheimer Produkte, besonders zur Weihnachtszeit, sind die Krippe, bei der mit den Spielfiguren Maria und Josef die Geburt Jesu nachgespielt werden kann und die Arche Noah, auf denen alle Tierarten ihren Platz finden. 

Ostheimer achtet auf hochwertige und umweltverträgliche Materialien

Alle Materialien, die für die Herstellung der Holzfiguren zum Einsatz kommen, sind zertifiziert und entsprechen den Vorgaben der Spielzeugnorm EN71. Das Holz kommt aus nachhaltiger Forstwirtschaft (PEFC). Weil die Farben auf der zarten Maserung besonders gut leuchten, handelt es sich dabei meistens um Ahornholz. Außerdem werden ausschließlich luftgetrocknete Hölzer verwendet, da diese eine höhere Elastizität und Lebendigkeit aufweisen. Die Spielfiguren werden mit Farben, die 100 % biologisch, vegan und speichelfest sind, bemalt, sodass sie von den Kindern mit allen Sinnen entdeckt werden dürfen. Viele Ostheimer Produkte tragen die bekannte „spiel gut“-Auszeichnung. 

Bei der Holzfarm bieten wir dir und deiner Familie ein buntes Sortiment an verschiedenen Holzfiguren von Ostheimer. Jetzt musst du nur noch entscheiden, welche Figuren in euer Zuhause einziehen dürfen.